Untersuchungen von Vorzugsmilch im CVUA Stuttgart in den Jahren 2015–2017

Ein Bericht aus unserem Laboralltag

Dr. C. Pölzelbauer, Dr. S. Horlacher

 

Archivbild auf dem gezeigt wird, wie Milch aus einer Glaskaraffe in ein Trinkglas gegossen wird. Foto: Ilona/Pixabay, CC0 Public Domain.

Archivbild. Foto: Ilona/Pixabay, CC0 Public Domain.

 

Unter der Bezeichnung „Vorzugsmilch“ kann Rohmilch als vorverpacktes Lebensmittel an den Verbraucher abgegeben werden. Da die Vorzugsmilch zum Rohverzehr, d.h. ohne vorherige Erhitzung, abgegeben wird, gelten strenge Anforderungen an Gewinnung, Beschaffenheit, Behandlung und Transport. So müssen monatliche Stichprobenuntersuchungen u.a. in Bezug auf den mikrobiologischen Status der Vorzugsmilch durchgeführt werden. Diese Untersuchungen werden regelmäßig am CVUA Stuttgart durchgeführt.

 

Die Untersuchungsergebnisse der Jahre 2015 bis 2017 wurden als Posterbeitrag auf der 59. DVG-Arbeitstagung des Arbeitsgebietes Lebensmittelsicherheit und Verbraucherschutz präsentiert, die vom 25.09. bis 28.09.2018 in Garmisch-Partenkirchen stattfand.

 

Download

Direkter Link zum ausführlichen Posterbeitrag als PDF-Dokument

 

Artikel drucken      Teilen: Facebook. Twitter. Google+. LinkedIn. Teilen per E-Mail.

 

Bericht erschienen am 29.11.2018 07:38:59