Pesticides-Online

Ein neues Konzept zum Austausch von Informationen über Pestizidrückstände

Pesticides-Online ist eine Internet-basierte Plattform, die Informationen aus dem Bereich der Pestizid-Rückstände einem breiten Personenkreis (z.B. Rückstands-Analytikern, Erstellern von Untersuchungs-Programmen und Entwicklern von neuen Analysenverfahren) zur Verfügung stellen soll. Die Daten können mit Hilfe von Suchmasken gezielt und systematisch abgerufen werden.

 

Hintergrund:
Die Arbeit eines Rückstandsanalytikers ist mit der eines Detektivs vergleichbar. Die Effizienz und der Erfolg seiner Arbeit hängen maßgeblich von der Menge, Qualität und Auswertung der zur Verfügung stehenden Informationen ab. Die große Fülle an Informationen, die es zu berücksichtigen gilt, macht die Schaffung einer Plattform zur systematischen Sammlung und Verbreitung von Daten unabdingbar.

 

Welche Informationen werden angeboten?

  • Analysenbefunde verschiedener Laboratorien (inkl. Schnellwarnungen der EU); 
  • Daten zur Anwendung von Pflanzenschutzmitteln in der Landwirtschaft (z.B. offizielle und private Anwendungsempfehlungen an Landwirte, Zulassungen etc.);
  • Analytische, physiko-chemische und toxikologische Informationen zu Pestiziden (schnelle Informationsbeschaffung bei analytischen Problemen);
  • Diskussionsforum soll die Kommunikation und den Erfahrungsaustausch zwischen den einzelnen Analytikern über das Internet fördern.

 

Welchen Nutzen haben die Daten?
Mit dieser Datenbank wird dem Rückstands-Analytiker ein strategisches Instrument geboten, das eine Lokalisierung von Risiko-Bereichen und die Festlegung von Schwerpunkten erlaubt. Die Datenbank-Informationen können zur gezielten Gestaltung von Probenahme und Analytik herangezogen werden und führen letztendlich zu einer erheblichen Arbeitserleichterung, Kostensenkung sowie Effizienzsteigerung. Durch den besseren Informationsfluss zwischen den Laboratorien werden Synergieeffekte genutzt.

 

Anwendung des Konzeptes:

  • Festlegung von Matrix-spezifischen Untersuchungsspektren:
    Mit Hilfe der Informationen aus der Datenbank kann ein auf das jeweilige Lebensmittel abgestimmtes Untersuchungsspektrum festgelegt werden (zielgerichtete matrix- und herkunftsbezogene Analytik). Auf dieses Pestizidspektrum kann dann besonders sorgfältig und spezifisch (z.B. mittels MS-SIM) untersucht werden.
  • Durchführung gezielter Probenahmen:
    Aktuelle Informationen über Proben mit auffälligen Rückständen werden verbreitet.

 

Dieses Konzept, das wir bereits im Jahr 1996 am Chemischen und Veterinäruntersuchungsamt Stuttgart (CVUAS) eingeführt haben, hat sich in vielen Fällen als sehr erfolgreich erwiesen. Mit Hilfe der aus der Datenbank gewonnen Informationen konnten wir eine gezielte Erweiterung unseres Untersuchungsspektrums vornehmen, was dazu führte, dass nicht nur die Gesamtzahl der nachgewiesenen Pestizide, sondern auch die Anzahl der Beanstandungen drastisch erhöht wurde. Unser Konzept trägt somit entscheidend zur langfristigen Besserung der Lebensmittelsicherheit für den Verbraucher bei.

 

Zugang zu Pesticides-Online:
Der Nutzen von Pesticides Online hängt stark von der Menge der darin enthaltenen Informationen ab und ist daher auf Datenlieferungen seitens der Benutzer angewiesen. Aus diesem Grund wird ein freier Zugang lediglich an Personen vergeben, die sich aktiv und regelmäßig an der Pflege der Datenbank beteiligen. Dies kann z.B. durch die Zusendung von Rückstandsdaten erfolgen. Die bevorzugten Daten-Formate können unter "Data Submission" auf der Homepage gesichtet werden.

 

Internet-Adresse:
http://www.pesticides-online.com

 

Artikel drucken     

 

Bericht erschienen am 23.06.2004 13:13:15